Generalsekretär: Ao. Univ. Prof. Dr. phil. Mag. art. Wolfgang Dörner

Joseph Lanner (1801-1843) zählt zu den bedeutendsten Komponisten Österreichs, er gilt als der Vater des „Wiener Walzers“. Über 200 Werke erschienen zu seinen Lebzeiten im Druck, seine Verleger gaben seine Werke auch in Fassungen für Klavier und kleines Ensemble heraus.

Das Werkverzeichnis gibt einen ersten Überblick über alle erhaltenen Werke Lanners, mit Angaben zur Besetzung (dort, wo sich ein Autograph bzw. Orchesterstimmen erhalten haben), zum Verleger sowie zum Erscheinungsdatum.

Bedauerlich ist, dass die Urfassungen für Orchester heute nicht mehr erhältlich sind. Partituren wurden nie gedruckt, allenfalls Orchesterstimmen der populärsten Tänze. Von wenigen Werken haben sich die Autographe erhalten, doch von vielen Tänzen liegen uns authentische Stimmenabschriften bzw. Stimmendrucke vor.

Die Joseph-Lanner-Gesellschaft, Wien hat es sich bei ihrer Gründung zum Ziel gesetzt, moderne Ausgaben der Urfassungen für Orchester herzustellen. Diese Ausgaben (Partituren und Stimmenmaterial) können direkt bei der Joseph-Lanner-Gesellschaft erworben werden. Eine Liste aller bereits erschienenen Werke finden Sie unter „Werkausgabe“. Laufend erscheinen neue Ausgaben, für alle Anfragen kontaktieren Sie bitte direkt: Hrsg. Prof. Dr. Wolfgang Dörner, per Mail:

joseph-lanner-gesellschaft@inode.at oder wolfgang.doerner@kug.ac.at

Die Joseph-Lanner-Gesellschaft gibt auch Werke anderer Tanzmusikkomponisten heraus, wie Werke der Familie Strauß, von Hellmesberger, Waldteufel, Ziehrer ua. (siehe Werkausgabe).

NEUE WERKE 2016/2017:

Joseph Lanner, „Die Osmanen“ op. 146, „Aurora“ op. 156, „Cerrito-Polka“ op. 189, „Abschied von Pesth“ op. 95, „Die Lebenswecker“ op. 104, „Redout-Walzer“ op. 30 uva.

Vollständige Liste aller Werke siehe Werkausgabe.

NEUJAHRSKONZERT DER WIENER PHILHARMONIKER 2017

Erneut vertrauen die Wiener Philharmoniker auf die bewährten Ausgaben der Joseph-Lanner-Gesellschaft. Nicht weniger als 12 der insgesamt 21 Nummern wurden von uns speziell für diesen Anlass neu hergestellt. Unter der Leitung von Gustavo Dudamel werden Werke von Johann Strauß Vater, Josef und Eduard Strauß sowie Emil Waldteufel gespielt, für welche die Joseph-Lanner-Gesellschaft die Herausgabe verantwortet. Sieben Werke von Johann Strauß Sohn in neuen Editionen wurden ins Programm genommen (bis zum Erscheinen bei Doblinger – Diletto musicale über uns zu beziehen.)

Joseph Lanner – Chronologisch-thematisches Werkverzeichnis
(Herausgeber: Wolfgang Dörner), Böhlau Verlag, Wien

Erstmals werden alle gedruckten Werke, aber auch die zahlreichen nicht gedruckten und verschollenen Werke übersichtlich aufgelistet. Incipits zu allen erhaltenen Werken erlauben einen raschen Überblick. Eine Monographie zu Leben und Werk Lanners führt in das Werkverzeichnis ein, umfangreiche Angaben zu Besetzungen, Fassungen, Erscheinungsdatum, ersten Aufführungen sowie Literaturhinweise bieten kompakte Informationen zu allen Werken. Das Werkverzeichnis erscheint im Verlag Böhlau, Bestellungen sind auch direkt bei der Joseph-Lanner-Gesellschaft möglich.

neu: CD: Joseph Lanner – „Viennese Dances“, Naxos 2016
Orchestre de Cannes, Dirigent: Wolfgang Dörner

Eine Fülle der beliebtesten Tänze Lanners (ua. „Die Schönbrunner“, „Steyrische Tänze“), aber auch so manche Entdeckung, die erstmals auf einem Tonträger eingespielt wurde, findet sich auf dieser CD.

Für Freunde von Lanner:
neu: CD: Daniel-Francois-Esprit Auber – „Overtures“, Vol. 1, Naxos 2016
Orchestre de Cannes, Dirigent: Wolfgang Dörner

Einer der spannendsten Opernkomponisten Frankreichs hier neu entdeckt: die schönsten Ouvertüren, darunter so bekannte wie „Frau Diavolo“, „Marco Spada“ uvm. Immer wieder hat Lanner, aber auch Strauß Vater Melodien Aubers für Tänze verarbeitet.

Neue Werke von Johann Strauß Sohn in Zusammenarbeit mit der GA, herausgegeben bei Doblinger, Wien

Neue Werke von Millöcker, Hellmesberger, Pamer, Strauß Vater, Eduard und Josef Strauß, Waldteufel uvm. siehe Werkausgabe.